Datenbanken werden nun per Knopfdruck von einer Stelle aus gesichert.[/caption]In der ersten Woche des 13 Wochen Projekts habe ich das langweiligste Einzelprojekt abgeschlossen, das schon ewig auf meiner Todoliste stand. Selbst wenn ich nun keinen einzigen Punkt meiner 13-Wochen-Arbeitsliste abarbeiten würde, hätte sich damit das ganze für mich gelohnt, denn jetzt habe ich endlich ein Skript was mir wahlweise automatisch (per Cronjobs) oder per Ein-Klick-Verfahren alle Webs sichert und zwar die Datenbanken ebenso wie die FTP-Daten.

Wobei es gleich eine Zwei-Stufen-Sicherung ist, Stufe zwei muss allerdings per FTP-Programm ausgeführt werden. Denn wenn ich an einem Tag in der Woche alle aktuellen Sicherungen auch lokal auf meinem Rechner haben möchte, brauche ich nun nur noch einen Unterordner per FTP herunter zuladen. Das dauert dann zwar mehrere Stunden, aber das kann ich zum Beispiel Samstagsmittag machen, wenn ich eh Fußball gucke. Und selbst wenn nicht, das FTP Programm kann ja im Hintergrund arbeiten. Ich muss es ja nur noch einmal starten und dann läuft es durch.

Datenbank Sicherung per Knopfdruck

Bei den Datenbankdaten habe ich sogar eine dreifach Sicherung drin, die werden mir bei Ausführung des Skripts immer auch noch mal per Email zugeschickt.

Das Skript selbst war sogar recht schnell fertig, die Fehlerbehandlung hat dann noch etwas Zeit gekostet. Und natürlich das Eintragen aller Projekte.

Jetzt muss ich zukünftig nur noch dran denken, wenn ich ein Projekt erstelle, dass ich die Daten für die Sicherung in die Liste eintrage 🙂

Und ich habe nun eine schöne Liste von all unseren Projekten im Haus. Und eine neue Todoliste für ab Januar, da war nämlich auch das eine oder andere dringend renovierungsbedürftige vergessene Projekt drauf.

Und jetzt geht es gleich an Woche 2.