13 Wochen Projekt Ausblick 2. Woche Schokokuchen Rezept

In der zweiten Woche steht ebenfalls ein Projekt an, das ich schon länger umsetzen wollte. Eine Rezeptseite zu Variationen von einem Rezept und da ich gerne Schokolade esse, eben ein Schokokuchen Rezept Projekt.

Ich habe dafür in der ersten Woche bereits Vorarbeiten erledigt und zwar die Domain geordert und auch gleich eine Ministartseite online gestellt und am Samstag habe ich dann auch den ersten Schokokuchen dafür gebacken. Dafür habe ich einfach ein Mamorkuchen Rezept genommen und den Mamor entfernt. Lecker war es, der Kuchen ist mit Hilfe des Nachbars auch schon fast verputzt.
Bilder konnte ich dabei auch schon einige machen, allerdings muss ich mir noch überlegen, wie ich das in meiner Küche mache, denn einen wirklich schönen Untergrund dafür habe ich nicht. Dafür ab Mittags, wenn die Sonne rum ist, super tolles indirektes Licht. Das nutzt mir nur nix, wenn ich Abends backe, ab 19.30 Uhr ist es hier auch dunkel.

Schokokuchen Rezept Seite

Ein Projekt rund um den Schokokuchen und leckere Rezepte rundherum.


Schokokuchen Rezept Todo für diese Woche

Ich brauche ein CMS. Selbstgeschrieben, das sollte Dienstagabend aber fertig sein. Immerhin das Design für Schokokuchen-Rezept.com habe ich ja bereits grob. Berücksichtigt werden sollte bei diesem CMS auch das Kleinrechnen des Backteigs.

Parallel dazu werde ich die ersten Artikel schreiben und das Rezept von Samstag auswerten. Am längsten werde ich wohl wieder für die Auswahl der Bilder benötigen.

Am Mittwoch wird dann der zweite Schokokuchen gebacken und weitere Bilder gemacht. Wenn der Online ist und andere Texte rund ums Thema, dann werde ich den einen oder anderen weiteren Link drauf setzen und das ganze in den Webmastertools, Analytics und in meinem Sicherungstool aus der ersten Woche eintragen.

Samstag plane ich dann die Vermessung meiner Backformen und den ersten Versuch von Wie mache ich aus Rezepten für Gugelhopfformen und Co. Rezepte für den kleinen Haushalt. Das soll dann der Inhalt sein, mit dem sich meine Schokoladenkuchen Rezeptseite von anderen Schokoladenkuchen Rezepten unterscheidet. Vielleicht sogar mit einem Rezept Runterrechner.

Denn selbstgebackener Kuchen ist lecker, aber oft scheitert das Backen ja wirklich daran, dass man nicht weiß, was man mit so einem riesigen Kuchen anfangen soll. In einem weiteren Schritt werde ich außerdem dann zukünftig von allen Kuchenteigen auch etwas einfrieren und ca. vier Wochen später ausprobieren, wie sich der eingefrorene Teig bei der Weiterverarbeitung und natürlich dann auch Geschmacklich schlägt.

Und ich werde mich mal umgucken, was es für fertige Schokokuchen gibt. Die Beschaffung dieser wird allerdings etwas schwierig werden. Wobei ich einen bereits bestellt habe, bin mal gespannt wann er ankommt und in welchem Zustand er dann ist 🙂

Und das macht Peer von SiN in seiner zweiten Woche, außerdem gibt er einen Ausblick auf andere Teilnehmer: 13 Wochenprojekt Woche 2 Alte Artikel aktualisieren ….

2 Kommentare

  1. hey coole seite 🙂 ich empfehl dir unbedingt wordpress. kostenlos und top cms. hast mehr zeit für inhalte 😉 viel erfolg!!

    • arbeitsmaus

      24. Oktober 2014 at 17:42

      Hallo Samuel,
      ja, WordPress hat Vorteile und natürlich ist es praktisch. Man installiert es und kann sofort loslegen. Aber dann will ich das haben, Amazon drin, eine richtige Suche mit Ajax Anbindung, dies soll weg, das soll anders. Ich hab schon zwei Mal bei Projekten dann WordPress runtergeworfen und ein eigenes CMS installiert und ich bin mir inzwischen sicher, ich spare dabei auch Zeit. Denn alleine diese Updates immer, puh, nö, danke. Dann lieber einen Tag vor Projektbeginn in die Programmierung stecken und vorallem alles so haben wie ich möchte.
      Aber die Geschmäcker sind natürlich unterschiedlich.
      Aber dir wünsche ich natürlich auch viel Erfolg 🙂
      Winke Bella

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*