Es gibt so eine kleine handvoll Programme in Windows 7, die ich gerne und oft nutze. Dazu gehört zum einen natürlich der Editor. Der ganz einfache. Meist mach ich morgens bei Arbeitsbeginn einfach ein leeres Blatt auf und nutze es im Laufe des Tages als permanente Zwischenablage. Sehr praktisch. Das irgendwann nicht mehr leere Blatt befindet sich dabei immer auf dem rechten Bildschirm, meinem Guckschirm.

Zum Taschenrechner muss ich nichts sagen.

Etwas unbekannter, aber von mir sehr gerne genutzt, ist das Snipping Tool.

Gerade wenn man etwas dokumentieren möchte bzw. eine Anleitung schreiben wie hier zu In WordPress Bilder von Url einfügen, ist es sehr praktisch. Einfach das Tool starten. Die Bildschirme werden dann etwas unscharf bzw. heller wie hier zu sehen:

Snipping Tool Windows

Bildschirm ausdrucken aber nur einen kleinen Bereich.

Dann einfach mit der Maus den gewünschten Bereich markieren und das ganze wird ausgeschnitten und im Tool angezeigt. Viel machen kann man dann nicht, aber immerhin einen Bereich mit Buntstift ummalen oder mit einem Textmarker hervorheben. Das ganze speichern und verwenden.

Für kleinere Sachen finde ich das extrem praktischer als mit Print Screen zu arbeiten. Praktisch ist da dann die Tastenkombination ALT + Print Screen. Damit bekommt man nicht den gesamten Bildschirm (oder wie bei mir gleich beide Bildschirme) sondern nur das aktive Fenster.