Wenn man eine neue Seite baut oder ein neues Projekt startet, möchte man natürlich auch ein wenig seine Erfolge beobachten. Eine interesssante Kennzahl dabei ist ja, wieviele Seiten des neuen Projektes nun im Google Index drin sind oder anders ausgedrückt: Wieviele meiner Seiten kennt Google überhaupt? Denn nur Seiten, die Google kennt, kann Google dann auch irgendwann (hoffentlich) ranken lassen und es können die Besuchermassen strömen.

Die Abfrage über die Zahl der Seiten im Google Index kann man bei Google selbst vornehmen. Einfach auf die Seite gehen und oben link:url eingeben. In Falle des Blogs Arbeiten von zu Hause wäre das dann link:www.arbeiten-von-zu-hause.com. Zu Zeit kennt Google immerhin 89 Seiten. Das sagt allerdings nicht, gar nichts, über die Position dieser Seiten zu bestimmten Suchanfragen aus.

Seiten im Google Index am Beispiel Arbeiten von zu Hause

Seiten im Google Index am Beispiel Arbeiten von zu Hause

Dabei kann man natürlich auch gleich mal die Beschreibungstexte angucken. Interessant ist es auch, in der Liste, außer es sind mehr als zighundert Einträge, ganz nach hinten zu klicken und zu schauen, ob Google auch auf doppelte Ergebnisse kommt.

Google Siteabfrage Schwankungen

Die Anzahl in der Siteabfrage kann übrigens erheblich schwanken. Hier ein Beispiel von einem anderen Projekt von mir bei dem man die Schwankungen deutlich sieht:

Schwankungen bei der Google Site Abfrage

Schwankungen bei der Google Site Abfrage am Beispiel eines meiner Projekte


Die Zahl der Seiten liegt real bei ungefähr 1100. Neue Seiten sind in dem Zeitraum dieser Statistik vielleicht ein oder zwei dazugekommen. Die Siteabfrage schwankt aber doch deutlich mit Ausreißern nach unten für einen Tag. Auswirkungen auf die Besucherzahlen hatten diese Ausreißer bei der Siteabfrage allerdings nicht. Die waren konstant.

Die Abfrage erfolgt mit einem eigenen Tool. Die Grafik ist zwar nicht schön aber brauchbar 🙂